Fahrrad finanzieren – Kredit für E-Bikes & Co

Möchte man sich ein neues Fahrrad anschaffen, dann hat man eine große Auswahl an Modellen, es gibt Rennräder, Mountainbikes, Trekkingräder oder E-Bikes. Für jeden Geschmack, jede Vorliebe und jeden Fahrstil gibt es das passende Fahrradmodell. Ein Fahrrad bietet im Vergleich zu einem Auto einige Vorteile, denn ein Fahrrad ist nicht nur günstiger in der Anschaffung, auch die Kosten für den Unterhalt sind mit denen eines Autos kaum zu vergleichen. Zudem ist ein Fahrrad umweltfreundlich und wirkt sich auch positiv auf die eigene Fitness und Gesundheit aus. Es spricht also alles dafür, dass sich jeder ein Fahrrad zulegen sollte. Legt man besonderen Wert auf eine gute Qualität oder hat man besondere Wünsche, dann kann auch der Kauf eines Fahrrads hohe Kosten verursachen.

Aus diesem Grund wollen immer mehr Verbraucher ein Fahrrad finanzieren, denn bevor man auf Qualität verzichten muss und sich ein günstiges Modell kauft, bevorzugen stetig mehr Verbraucher ein qualitativ hochwertiges Fahrrad, auch wenn dieses finanziert werden muss. Wenn man sein neues Fahrrad finanzieren will, dann kann man dafür einen Kleinkredit nutzen. Mit einem klassischen Ratenkredit kann man nicht nur Möbel und anderes, sondern auch ein Fahrrad finanzieren. In der Regel erstreckt sich ein Kleinkredit von 500 bis 5.000 Euro, diese Summen sollten ausreichen, um ein Fahrrad finanzieren zu können.

Durch einen Ratenkredit kann man sein neues Fahrrad monatlich in kleinen Raten abzahlen. In der Regel werden Kleinkredite ohne einen bestimmten Verwendungszweck vergeben, sodass der Kreditnehmer selber darüber entscheiden kann, wofür die Kreditsumme verwendet wird, daher eignet er sich hervorragend, wenn man ein Fahrrad finanzieren möchte. Die Laufzeit des Kredits beeinflusst die Höhe der monatlichen Kreditraten und legt die Dauer der Abzahlung des Kredits fest. Bevor man jedoch ein Fahrrad finanzieren kann, muss man bei einer Bank einen Kredit beantragen. Doch ehe ein Kredit vergeben werden kann, muss die Bonität und Kreditwürdigkeit des potentiellen Kreditnehmers überprüft werden. Nur wer als kreditwürdig eingestuft wird, kann einen Kredit erhalten und damit sein neues Fahrrad finanzieren. So ist es für Banken entscheidend, dass ein Kreditnehmer sich in einem festen Beschäftigungsverhältnis befindet und er ein regelmäßiges Einkommen bezieht. Bei einem befristeten Arbeitsverhältnis muss das Ende der Kreditlaufzeit noch in die Zeit der Beschäftigung fallen, auch dann kann meist ein Kredit vergeben werden. Die dritte Hürde nach dem Einkommen und Beschäftigungsverhältnis, stellt die Schufa-Abfrage dar, nur wenn diese positiv ist, kann man einen Kredit erhalten, um ein Fahrrad finanzieren zu können. Bei einem negativen Eintrag in der Schufa wird der Kreditantrag von deutschen Banken meist abgelehnt.

Wenn man beschließt ein Fahrrad finanzieren zu wollen und dies mit Hilfe eines Kredits, dann sollte man nicht das erste Kreditangebot annehmen, das einem vorgelegt wird. Es gibt nicht nur eine große Auswahl an Fahrradmodellen, sondern auch an Kreditinstituten und Krediten, daher sollte man unbedingt Angebote und somit Konditionen vergleichen, um einen passenden Kredit zu finden und sein Fahrrad finanzieren zu können. Die Zinsen können sich von Bank zu Bank stark unterscheiden, sodass ein Vergleich immer sinnvoll ist, wenn man einen möglichst günstigen Kredit erhalten möchte. Hilfreich bei einem solchen Vergleich sind Vergleichsrechner, die man im Internet finden kann. Man muss lediglich die gewünschte Kreditsumme und die geplante Laufzeit eintragen und nach nur wenigen Augenblicken kann man die besten Kreditangebote der verschiedensten Anbieter überblicken.

Viele Verbraucher entscheiden sich mittlerweile für den Kauf von Elektrofahrrädern, da diese viele Vorteile bieten und sich für die unterschiedlichsten Zielgruppen eignen. E-Bikes sind zwar praktisch, aber leider nicht besonders günstig. Obwohl es sich bei derartigen Fahrrädern, um motorisierte Modelle handelt, kann man sie nicht mit Hilfe eines Autokredits finanzieren, da Elektrofahrräder keine Straßenzulassung benötigen. Auch ein E-Bike muss man wie jedes andere Fahrrad finanzieren, über einen Kleinkredit.

Eine gute und aktuell vor allem besonders beliebte Variante um einen günstigen Kredit aufzunehmen bieten so genannte P2P-Plattformen auf denen man sich Kredite durch Privatpersonen realisieren lassen kann. Dabei wird die benötigte Kreditsumme nicht durch eine Bank, sondern durch eine nicht gewerbliche Privatperson (oder mehrere Personen) ermöglicht. Ausführliche Informationen rund um das Thema Kredite von Privat an Privat können auf der Webseite http://kreditvonprivat.cash/ nachgelesen werden.

 

Veröffentlicht in Allgemein