Online Broker

Der Finanzmarkt mit erfolgreichen Brokern

Broker sind Börsenmakler, die als Finanzdienstleister Wertpapierorder umsetzen können. Der Broker handelt im Auftrag der Kunden mit den gewünschten Wertpapieren an Börsen und außerbörslichen Handelsplätzen. Gehandelt werden können beispielsweise Aktien, Devisen, Rohstoffe, Waren und Strom. Viele erfolgreiche Broker können Beratungstätigkeiten für ihre Kunden anbieten, die mit detaillierten Analysen und Berichten zu bestimmten Märkten, Branchen und Unternehmen interessante Anlagemöglichkeiten beschreiben. Diese Broker können auch gewisse Wertpapierempfehlungen geben.

 

Der Devisenhandel im Detail

An der Börse können Aktienpakete und Fondsanteile erworben werden. Über einen vertrauensvollen Broker können die gewünschten Wertpapiere zu dem Preis, mit dem sie aktuell an der Börse gehandelt werden, gekauft werden. Dabei müssen je nach Broker bestimmte Gebühren für den Handel gezahlt werden. Bei Aktien gibt es häufig eine Order-Gebühr. Der Erwerb von Fondanteilen an Aktienfonds kostet häufig einen Ausgabeaufschlag. Häufig ist die Führung eines Depots kostenfrei. Der Broker kann Empfehlungen für Anteile an bestimmten Unternehmen geben. Wichtig ist, dass ein Wertpapier langfristig eine positive Entwicklung an der Börse nimmt und beispielsweise gute Aussichten auf eine umfangreiche Dividende hat.

Professionelles Online Trading

stock-exchange-911605_640Um einen guten Gewinn zu erzielen, ist professionelles Online Trading gefragt. Dazu sollte eine übersichtliche Oberfläche mit allen nötigen Informationen vorhanden sein. Viele Broker bieten umfangreiche Börseninformationen und Börsennachrichten als Informationsquellen an. Außerdem gibt es bei einigen Brokern Tutorials, bis hin zu Börsensimulationen, mit denen man den Handel ohne eigenes Geld trainieren und beobachten kann. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten zum Handel. Die verschiedenen Handelsformen sollen im Folgenden kurz vorgestellt werden.

Forex Markt

Am Devisenmarkt (englisch Foreign Exchange Market – Forex) werden weltweit jeden Tag über 5 Billionen US-$ gehandelt. Damit ist dies der größte Finanzmarkt der Welt. Die meisten Devisenbörsen sind weitgehend bedeutungslos geworden und somit findet der Devisenhandel zumeist direkt zwischen den Marktteilnehmern statt. In der langen Geschichte des Devisenhandels gab es abwechselnd feste und schwankende Kurse zwischen den einzelnen Landeswährungen. Während sich die Länder der Europäischen Union, die den Euro einführten, auf einen festen Wechselkurs verständigten, gibt es im internationalen Handel vor allem mit dem Dollar ein gewisses Währungsrisiko, was die Volatilität von Aktienkursen deutlich erhöht. Als Forexgeschäfte gibt es die Devisenkassageschäfte, die einen Tauschhandel von Währungen mit einem bestimmten Kurs darstellen und Devisentermingeschäfte, Devisenswapgeschäfte und Devisenoptionsgeschäfte, die über einen bestimmten Zeitraum ein definitives Geschäft mit einem Tauschhandel zu einem gewissen Kurs verabreden.

Binäre Optionen

businessman-1439049_640Binäre Optionen (auch digitale Option genannt) sind ein Finanzderivat, das von den klassischen Optionen abgeleitet ist. Diese Termingeschäfte beinhalten Voraussagen zu bestimmten Ereignissen, die beim Eintreffen einen festgelegten Betrag für den Käufer einbringen. Tritt das Ereignis jedoch nicht ein, so verfällt eine solche Option als wertlos. Es gibt als Basiswerte Indizes, Aktien, Währungspaare und Rohstoffe zur Auswahl. Dabei kann auf steigende oder fallende Kurse spekuliert werden. Es gibt die Varianten Cash-or-Nothing-Option und Asset-or-Nothing-Option.

CFD Handel

CFD steht für contract for difference (Differenzkontrakt) und ist ein derivatives Finanzinstrument. Diese Handelsform ist hochspekulativ und über den vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals hinaus kann es sogar noch eine weitere Nachschusspflicht geben. Die Anleger können bei den Differenzkontrakten auf steigende oder fallende Kurse der Basiswerte spekulieren. Gehandelt wird der Preis des Basiswertes mit dessen Kursveränderungen. Da es hohe Verlustrisiken gibt und in den meisten Fällen eine Nachschusspflicht besteht, raten Finanzexperten unerfahrenen Anlegern von dieser Anlageform ab.

Beschreibung des Handels

statistics-215526_640Anleger setzen auf steigende (Long) oder fallende (Short) Kurse des Basiswertes (Underlying). CFDs haben dabei keinen eigenen Nominalwert. Im Gegensatz zu Futures haben die Differenzkontrakte keine Laufzeit, die normiert ist und die Differenzkontrakte können zwischen den Handelspartnern frei verhandelt werden. Für die zu Grunde liegende Position muss eine Sicherheitsleistung (Margin) hinterlegt werden. Das reduziert das Bonitätsrisiko für den Anbieter. Zwischen dem Margin und den tatsächlichen Basiswerten ergibt sich ein Hebeleffekt (Leverage). In den meisten Fällen gibt es einen Hebel zwischen 5:1 bis 100:1. Eröffnet wird die Position mit einem Kauf oder Verkauf eines Differenzkontraktes. Durch finanziellen Differenzausgleich wird diese wieder geschlossen.

Leistungen und Kundenservice

Die Anbieter können ein reichhaltiges Portfolio an Angeboten von Differenzkontrakten anbieten. Dabei können Kunden ein Depot kostenlos eröffnen. Dabei gibt es niedrige Gebühren. Der Kundenservice ist sehr gut. Per e-Mail oder telefonisch kann man den Kundenservice dieser Handelsplattformen erreichen.

Social Trading

Bei dem Social Trading handelt es sich um gemeinschaftliches Traden. Erfahrene Anleger legen ihre Trades und Strategien offen und so kann man gemeinsam handeln.

Beschreibung des Social Tradings

Über die sozialen Netzwerke werden Informationen über Trades und Strategien weitergegeben. So erhalten unerfahrene Anleger wertvolle Hinweise und eine gute Einführung in die Börsenwelt.

Leistungen und Kundenservice

Die Handelsplattformen bieten übersichtliche Internet-Portale an. Anleger können einen eigenen Demo-Account oder einen professionellen Account eröffnen. Die Handelssignale werden von Top Tradern veröffentlicht und die Nutzer dürfen diese Informationen zumeist kostenfrei für eigene Handelsabsichten verwenden. Angestrebt wird eine Win-Win-Situation, bei der alle Beteiligten einen Nutzen aus den Informationen ziehen können.

Konditionen des Social Tradings

stock-exchange-1264714_640Die zur Verfügung gestellten Informationen sind zumeist vollständig kostenfrei und für die einzelnen Trades sehr wertvolle Hintergrundinformationen. Eine Anmeldung an einer Social Trading Plattform kann gerade bei unerfahrenen Anlegern sehr empfehlenswert sein, vor allem die Demo-Funktionalität ist sehr hilfreich und erleichtert den Einstieg in die Börsenwelt für Neulinge ganz erheblich. Viele angebotenen Informationen sind sehr wertvoll.